Embodying Philosophy: Halt, Richtung, Raum

Die Yoga Philosophie kennt keinen Bruch zwischen Körper, Psyche, Denken. Die Linien, die unserem Leben Gestalt geben und in denen wir unserem Leben Gestalt geben lassen sich auf vielen Ebenen beobachten und erfahren.

Wie erfahren wir Gehalten-Sein, Richtung und Orientierung, wie Offenheit und Weite im Köper, im Atem, im Zusammenhang des Lebens?

In vier Kurzworkshops steht eine Yoga-Praxis im Mittelpunkt, die die Erfahrung existentiellen Aspekte in die Aufmerksamkeit holt. Einleitung und Abschlussreflexion verweisen auf Stellen in den Yoga-Texten va. Yogasutra und Vijnana Bhairava Tantra.

Termine:

20.3. Halt:

Halt und Unterstützung erleben und zulassen, das kann auf vielen Ebenen möglich sein. So braucht der Körper ein Gehalten- Sein, und gibt selbst Halt. Strukturen geben Orientierung und Halt für den Geist. Geisteshaltungen und ethische Haltungen helfen, zu tragen, was wertvoll ist... Halt erleben und zulassen in der Yogapraxis- mit Anregungen aus der Yoga-Philosophie.

15.5.: Richtung

Wohin bewegen wir uns? Manchmal scheint es ganz klar, manchmal ist man verwirrt oder erstarrt in der Unmöglichkeit, sich zu entscheiden. Richtung braucht einen Ausgangspunkt und ein Ziel, einen Rückhalt und eine Perspektive, ein woher und ein wohin.

19.6.: Raum

Jeweils Freitag, 15:30-17:30

Beitrag: je €30,–

Die Workshop finden bis auf Weiteres online statt.

Info und Anmeldung: Dagmar Shorny